Mit der Pentacon Six im Venner Moor

An einem schönen, sonnigen Samstag im Oktober des Jahres 2016 war ich mit meiner damals neuen Pentacon Six und dem Biometar 2.8/80mm im Venner Moor. Ein kleines Moorgebiet süd-westlich von Münster. Als Film habe ich einen aktuellen Ilford HP5 Plus benutzt, denn ich auf Nennempfindlichkeit (400 ASA) belichtet und mit Adox FX39 1+9 entwickelt habe. Soweit, so gut.

Die Pentacon Six ist mein Kompromiss im 6×6 Format, dem ich schon seit über 20 Jahren hinterhergeschaut habe. Hasselblad und Rollei Systeme waren mir immer zu teuer. Und jetzt, wo ich mich wieder mit der analogen Fotografie beschäftige, bin ich auf die Pentacon Six gestoßen, die mich vom Ansehen her total anspricht. Auf eBay Kleinanzeigen habe ich mir dann meinen Traum wahr gemacht und mit dem Carl Zeiss Jena Biometar 2.8/80mm auch schon eine sehr brauchbare Optik für viele Zwecke gefunden. Das dazugehörige Weitwinkel, ein Carls Zeiss Jena Flektogon 50 4.0 ist aktuell im Service und wird generalüberholt. Damit habe ich noch keine Aufnahme gemacht, bin aber ziemlich gespannt, was mir das Objektiv so zeigen wird.

Lange Rede, kurzer Sinn. Tag war schön, Zeit war da, also ab ins Moor und fotografiert. Ergebnisse im Folgenden.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


 

Schreibe einen Kommentar